Lapidarium

1970 stellte das Hvarer Zentrum für kulturelles Erbe in den Raum zwischen der Burgkirche, dem Glockenturm und der Wehrmauer ein Lapidarium mit ca. 20 Steingegenständen aus dem antiken und mittelalterlichen Jelsa.

Besondere Beachtung verdienen u.a.: eine Grabplatte aus der Römerzeit, ein Relief von Nikola dem Florentiner aus dem XV. Jh., ein Steintisch des Adeligen Ivan Obradic. Die eben genannten ebenso wie die übrigen Gegenstände weisen auf eine mehrere Jahrhunderte zurückreichende Siedlungsgeschichte der Stadt Jelsa.